Schärfen & Schleifen

Schleifen & Schärfen

Wir schärfen
Schneidwerkzeuge aller Art

Wir schärfen
Schneidwerkzeuge aller Art

Scheren schleifen lassen

Jede Klinge und jede Schneide verliert mit der Zeit ihre Schärfe. Das gilt auch für Scheren. Scheren werden mit der Zeit stumpf, egal ob durch falsche Lagerung, erhöhtem Gebrauch, oder einfach nur durch ein kleines Missgeschick, wenn sie zum Beispiel heruntergefallen sind. Durch unsere spezialisierten Maschinen sind wir in der Lage, Ihre Scheren wieder scharf zu machen. Verschiedene Arbeitsgänge sind notwendig, um mit einer Schere wieder das optimale Ergebnis erreichen zu können. Probieren Sie es auch und lassen Sie sich überraschen.

Messer schleifen lassen

Es gibt tausende verschiedene Messer auf dem Markt. Für zig verschiedene Einsatzgebiete. Aber es gibt auch ein paar Grundregeln. So schleifen wir Ihre Küchenmesser in der Regel mit dem Standardwinkel von 18-25 Grad. Japanische Messer werden mit einem schärferen Winkel von 12-18 Grad geschliffen. Manche Messer verfügen zudem über einen Wellenschliff. Auch dieser Wellenschliff, zum Beispiel bei einem Brotmesser, bleibt erhalten. Durch verschiedene Rillenschleifsteine ist das möglich. Durch unterschiedliche Arbeitsschritte verhelfen wir Ihren Messern zur optimalen Schärfe. Sie werden begeistert sein!

Wie kommen Ihre Messer zu uns?

Sie dürfen Ihre Messer, Scheren und Werkzeuge gerne selbst vorbeibringen, aber auch einfach und zeitsparend per Post zu uns schicken. Wir benötigen ca. 4-5 Werktage, um Ihre Aufträge bestmöglich ausführen zu können. Unsere Preisliste erhalten Sie gerne auf Anfrage. Bezahlen dürfen Sie gerne per EC-Karte oder in Bar bei Abholung Ihrer Ware. Für Gewerbekunden bieten wir die Zahlung auf Rechnung an. Ein Abhol- und Bringservice können wir leider nicht anbieten.

Pflegehinweise und Tipps

Eine Messerklinge sollte regelmäßig gepflegt werden. Zum Beispiel mit einem Wetzstahl. Ein professioneller Wetzstahl schleift das Messer nicht, sondern begradigt die Schneide. Ab und an benötigt aber jedes Messer einen neuen Grundschliff, damit es wieder einwandfrei funktioniert.

Manche Haushalte verfügen über einen mechanischen oder sogar elektrischen Messerschärfer. Der Markt ist groß und das Angebot vielfältig. In den meisten Fällen müssen wir vom Einsatz eines solchen Gerätes abraten. Durch die einfachen keramischen Scheiben werden die Messerklingen oft beschädigt, anstatt sie fein zu schleifen. Für einen professionellen Schliff bedarf es verschiedener Körnungen des Schleifsteines, dem passenden Schleifwinkel und mehrere Arbeitsschritte. Nur so kann eine Schneide wieder richtig scharf werden.

Viele unserer Kunden haben die irrtümliche Vorstellung, dass es sich nur lohnt ein Messer zu schleifen, wenn dieses in der Anschaffung richtig teuer war. Aber das stimmt nicht! Viele Hersteller günstiger Messer verwenden zur Herstellung einen verhältnismäßig hochwertigen Stahl und sparen nur am 1. Schliff der Klinge. Wir beraten Sie offen und ehrlich, ob es sich lohnt, ein Messer zu schleifen. Scheuen Sie sich nicht uns zu fragen!

Die landläufige Meinung, dass man Messer nie schleifen muss, hat sich in vielen Köpfen der Verbraucher festgesetzt. Aber wenn diese Menschen einmal ein richtig geschärftes Messer benutzt haben, werden sie den Unterschied merken und auf eine scharfe Klinge nicht mehr verzichten wollen. Kommen Sie zum Beispiel mit einem Ihrer Küchenmesser zu uns, wir beweisen es Ihnen und schleifen Ihnen ein Besteckmesser umsonst! Der Unterschied wird Sie überzeugen!

Achtung! Wenn Sie die bei uns geschliffenen Messer das 1. Mal wieder benutzen, passen Sie bitte besonders auf! Schnittverletzungen sind schnell passiert und schmerzhaft. Weisen Sie die in Ihrem Haushalt lebenden Personen darauf hin, dass die Messer gerade beim Schleifservice waren und somit extrem scharf sind. So lassen sich böse Überraschungen und somit leichte und schwere Verletzungen oftmals vermeiden.

Die verschiedenen Arbeitsschritte beim Messerschleifen

Arbeitsschritt Nassschleifen an Schleifmaschine

1. Nass-Schleifen

Zunächst wir das Messer einem Nass-Schliff unterzogen. Wichtig sind der passende Schleifwinkel und die richtige Körnung des Schleifsteines. Das gilt auch für die nachfolgenden Arbeitsschritte.

Arbeitsschritt Entgraten an Schleifmaschine

2. Entgraten

Es folgt das Polieren und Entgraten mit einer gröberen Polierscheibe.

Arbeitsschritt Feinpolieren an Poliermaschine

3. Feinschliff mit Polierpaste

Darauf das Feinpolieren mit einer feinen Polierscheibe und einer speziellen Polierpaste.

Arbeitsschritt Abziehen auf Schleifstein

4. Abziehen

Anschließend wird das Messer in zwei weiteren Arbeitsgängen auf Schleifsteinen mit ganz feiner Körnung abgezogen.

Arbeitsschritt Polieren mit Polierstein

5. Polieren

Abschließend erfolgt ein Feinabzug auf einer Stoffscheibe und das Reinigen des Messers, bevor es fein säuberlich und geschützt für den Transport verpackt wird.

Über uns

Scharfe Messer, Scheren und Werkzeug aus Freudenstadt:
alte Handwerkskunst aus dem Schwarzwald.

Verkauf

Sie sind auf der Suche nach hochwertigen Messern und Scheren?
Entdecken Sie unser Sortiment!